Photo: Christine Wawra (Tiefenscharf)
Photo: Christine Wawra (Tiefenscharf)

Was mich in Berührung mit dem Wesentlichen bringt, mag ich, berührt mich, fühlt sich richtig an.. ich nenne dies ``  nah am Puls sein´   oder ``  nah an der Essenz´  .

 

In meinen Behandlungen liegt mir dies ebenso am Herzen. Wie geht es Dir? Was bewegt Dich? Und – wo liegt Deine Stille dahinter? Kannst Du sie wahrnehmen, kannst Du die Schichten und Geschichten wahrnehmen und die Bewegung, den Druck, die Anspannung – die Dir scheinbar den Kontakt zu ihr erschweren oder gar zu behindern scheinen?

 

Wo ist Deine Kraft, Deine Fülle, das Spüren von Lebendigkeit? Was jagt Dir einen Schauer durch den Körper, eine Welle von wohliger lebendiger Energie, pure Lebenskraft?

 

Durch die Berührung, und diese mag DYNAMISCH sein, z.B. klopfend, schüttelnd, in Bewegung bringend, oder SANFT HALTEND, so sanft und fein und kraftvoll, dass es Dich in eine tiefe Stille führt, oder, wer weiß, Dir Deine Unruhe bewusst macht.. oder die Berührung ist FLIEßEND in viel warmem Öl, streichend, weich, umschmiegend, beruhigend, sanft. Gerne kombiniere ich verschiedene Berührungsqualitäten und Dynamiken. Vieles von dem, was ich gelernt habe und was über die Zeit mehr und mehr integriert wurde und zu meinem eigenen Stil geworden ist, habe ich von meiner Lehrerin, Freundin und Massagepartnerin Sasha Reinhold. Neben den ayurvedischen Grundlagen und Wirkungsweisen sowohl in Theorie als auch in der Praxis lag ein besonderer Schwerpunkt im meditativen Heilen, inspiriert durch Sat Nam Rasayan, eine meditative Heilkunst aus dem Kundalini Yoga. Auch die Marma Chikitsa, die Lehre und Behandlung von Marmapunkten (Vitalpunkte), fließt in meine Arbeit mit ein.

 

All dies kam zwar ersehnt, aber nicht geplant in mein Leben. Das Gespür und die Sehnsucht, auch die Berührung mit Spiritualität, Körperbewusstein und Berührung begleiteten mich schon lange, doch der Weg, mit all dem intensiv zu sein und in die Welten des Heilens und des Ayurveda vorzudringen, eröffnete sich gegen Ende meines Studiums und den Geburten meiner 2 Kinder ganz von selbst und dafür bin ich sehr dankbar!

 

 

2002:               Abitur

2003-2008:     Studium Diplom-Geographie in Bonn und Berlin

2005:               3-monatiger Intensivunterricht in IyengarYoga bei Sharat Arora in Arambol, Indien

2005:               10-tägiges Vipassana-Retreat in Saharanpur, Indien

2005:               8-tägiges Teaching beim Dalai Lama in McLeod Ganj, Indien

2009-2012:     Ausbildung bei Sasha Reinhold in Ayurvedamassage, Ayurvedatherapie, Körperarbeit und Meditativem Heilen, Berlin

2012:               Ausbildung in tantrischer Bewusstseins- und Körperarbeit bei Jana Reinwarth, Berlin

2013-2015:     Ausbildung in Marma Chikitsa bei Sasha Reinhold, Berlin

2014:               Shirodhara-Seminar bei Andreas Schwarz, Allgäu

2016:               Grenze, Wut, Freiheit bei Mari Stephani, Berlin

2016:               Tantra und Trauma bei Mari Stephani, Berlin

2020-2023:     DEEP SOMA Dreijahrestraining bei Mari Stephani, Berlin

2021:               Beginn meiner Heilpraktikerausbildung bei der Laudius Fernakademie

 

 

 

Photo: Christine Wawra (Tiefenscharf)
Photo: Christine Wawra (Tiefenscharf)

Stimmen:

Liebe Nana, ich weiß nicht, ob Du ein Engel oder eine Hexe bist - doch eins ist sicher: Deine Hände haben magische Kräfte. Du massierst nicht, Du heilst! Danke!

(Rolf)

 

"Eine übersinnliche Erfahrung" ist aus meiner Sicht die perfekte Umschreibung dieser tiefenentspannenden Massage! Meiner Erfahrung nach verliert man sich bei keiner anderen Massagetechnik so gänzlich, da der Zeitfaktor nicht mehr spürbar ist, unter anderem auch deshalb, weil mein Sehsinn durch das Auflegen von kühlenden, mit Rosenwasser getränkten Wattepads auf die Augendeckel ausgeschaltet wurde. Nana versteht es brilliant, der Behandlung durch ihre Achtsamkeit eine neue Dimension zu geben: eine besondere Wertschätzung gegenüber mir als Person wird immer wieder neu begreifbar. Niemals zuvor konnte ich erleben, dass eine Berührung zu den wirklich wichtigen Dingen im Leben gehört. Trotz des Erlebnisses der "übersinnlichen Erfahrung" sind die Sinne dabei, wenn indische Musik erklingt, die Wärme und der Duft des Öls dich auf der beheizten Massageliege für eine Behandlung einnehmen, die dich für Tage und Wochen danach noch aktiviert!!

(Alexander)

 

Meine Erfahrung bei Nana war wirklich außergewöhnlich. Nach einer ausführlichen Beratung zu meinem Ayurveda-Konstitutionstyp in sehr entspannter Atmosphäre erhielt ich eine Ayurveda-Ölmassage. Nana verfügt über die wundervolle Gabe, mit Ihrer Einfühlsamkeit und Berührung den Kopf frei zu machen und die Seele auf Wanderschaft gehen zu lassen. Die Wirkung ist nach Tagen für mich noch spürbar. Danke!!

(Stephan)

 

Die Ayurvedamassage bei Nana war eine wundervolle Reise in meinen Körper und durch meine Seele. Die Atmosphäre ist angenehm ruhig, behutsam und einfühlsam. Der Raum liebevoll eingerichtet, mit Kerzen beleuchtet und strahlt eine angenehme Offenheit aus. Nana nimmt sich Zeit zuzuhören bei einer Tasse Tee und schon da sind die ersten Anspannungen entschwunden. Es war nicht meine erste Ayurvedamassage, aber bis jetzt meine Beste. Nana war achtsam, sanft und hat trotzdem meinen Körper von starken Verspannungen befreit und meinem Kopf mehr Klarheit geschenkt. Noch Tage später habe ich die Veränderung in mir gespürt. Vielen Dank für diese Reise.

(Steffie)

 

Liebe Nana, Danke für die unglaubliche Erfahrung heute. Ich hatte schon einige Ayurveda Massagen aber heute fühlte ich mich befreit. Mein Kopf ging auf die Reise und wie erwähnt schickte meine Seele mir Bilder von Blumen, Elementen und Farben. Es war, als ob all die Anspannung der letzen Monate begann abzufallen. Ich fühle mich ruhig und im Lot und werde definitiv wieder kommen! Danke für diese Erfahrung!

(Kerstin)

 

Nana hat die wunderbare Gabe, sich sowohl physisch als auch seelisch auf die Menschen einzustellen. Diese Verbindung führt dann dazu, dass Nana es schafft, einen Entspannungszustand bei mir zu erreichen, den ich als gerne als “Nullpunkt“ bezeichne, in dem ich mich wie bei einem schönen Traum in meiner Mitte fühle. Die Gegenwart und die Zukunft werden eins. Das empfindet sicherlich jeder ein wenig anders. Ich kann nur empfehlen: probiert es aus, lasst Euch fallen und genießt diesen wunderbaren entspannten Zustand!

(Andreas)

 

Photo: Christine Wawra (Tiefenscharf)
Photo: Christine Wawra (Tiefenscharf)